Fetisch Domina

Fetisch Domina sucht
Fetisch Domina sucht!

Was tust du, wenn du hörst, eine Fetisch Domina sucht Sklaven? Natürlich bewirbst du dich sofort. Aber ein wenig solltest du dich auf so eine Bewerbung schon vorbereiten. Du weißt, dass Herrinnen eine Menge von ihren Sklaven verlangen – es ist also wichtig, dass du gleich einen guten Eindruck machst. Verwende die richtige Anrede – mit “Sie” und “Herrin” kannst du nichts falsch machen -, sei höflich und unterwürfig und betone, wie sehr du bereit bist, alle Fetisch Wünsche deiner Herrin am Telefon umgehend zu erfüllen. Auch ein paar Komplimente schaden nicht. Wenn du es so anfängst, hast du die besten Chancen überhaupt, der zukünftige Lieblings-Fetischsklave zu werden.

aus Deutschland wähle:
09005 – 60 55 44 42
€ 1,99 / Min FN, Mobil abw.
aus Österreich wähle: 0930 - 60 20 61 03 € 2,17 / Min
aus der Schweiz wähle: 0906 - 40 55 60 Pin: 100 CHF 3,13 / Min

Fetisch Sklaven Geschichte

- Die perfekte Sklavenbewerbung

Wenn es wieder einmal so weit ist, eine Fetisch Domina sucht Sklaven, dann kann ich mich in aller Regel vor Bewerbungen nicht mehr retten. Da sind dann Sklavenanfänger dabei und erfahrene Fetisch Sklaven, devote Männer jedes Alters und jedes Aussehens – es ist die echte Vielfalt.

Allerdings habe ich oft das Gefühl, da bewerben sich Sklaven nicht, weil eine Fetisch Domina sie ruft, sondern es melden sich devote Männer, die sich überall bewerben, wo eine dominante Frau sich blicken lässt.

Das ist natürlich nicht ganz das, was ich mir wünsche. Denn wenn es heißt, eine Fetisch Domina sucht Sklaven, dann sind natürlich in erster Linie Fetisch Sklaven gefordert. Also Sklaven, die auf denselben Fetisch stehen wie die Fetisch Domina, sonst macht es ja keinen Sinn.

Was soll eine Latex Fetisch Domina mit einem Sklaven, dem ein Spanking das Wichtigste ist? Oder mit einem, der auf Bondage steht? In der Fetisch Erotik müssen die Vorlieben nun einmal zusammen passen.

Ihr denkt, das sei doch selbstverständlich? Mag sein – aber in der Realität halten sich eben nicht immer alle Sklaven daran.

Neulich allerdings, da hatte ich wirklich die perfekte Bewerbung. Ich hatte es deutlich gemacht, dass ich keine Fetisch Herrin in Lack und Leder, sondern eine in Latex bin; und dass ich es von meinen möglichen neuen Sklaven erwarte, sich von mir ganz in Gummi packen zu lassen.

Daraufhin sandte dieser Sklave mir eine sehr demütig und sehr gut geschriebene Bewerbung per Mail – und im Anhang waren zwei Bilder. Eines zeigte ihn nackt, denn eine Herrin muss ja wissen, wie ein Sklave so gebaut ist – und im anderen war er im totalen Gummi Fetisch Outfit zu sehen.

Wow! Also ich muss sagen, das weckte in mir gleich die Lust, ihn in diesem Outfit ans Andreaskreuz zu fesseln und ein wenig zu quälen …

Kurz darauf telefonierten wir miteinander. Ich stellte sofort fest, dass er sehr “nuschelig” sprach, fragte nach – und dann stellte sich heraus, dass er mir zu Ehren eine Gummimaske aufgesetzt hatte. Das dämpfte seine freie Sprache natürlich ein wenig.

Ich war begeistert von seiner erotischen Fantasie und seiner Liebe zu dem Fetisch, dem auch ich anhänge – und versuchte es sofort mit ihm.

Muss ich noch erwähnen, dass dieser devote Mann jetzt mein neuer Lieblingssklave ist? Er hat mich von Anfang an überzeugt, dass er der ideale Gummisklave ist, und genau das ist er auch. Ich bin sehr zufrieden mit ihm.

Und weil ich das bin, wird er als Nächstes bei seiner Fetisch Domina seine Erfahrungen mit dem ultimativen Latex Fetisch Erlebnis machen können: Ich werde ihn in mein Vakuumbett stecken …